Mittwoch, 13. September 2017

 

 

   Die Äbtissin - "Erste Frau" im Kloster

 

Auch in der Kirche hatten Frauen durchaus Macht und Einfluss: im Kloster konnten sie bis in Leitungsfunktionen aufsteigen. Das höchste erreichbare Amt war das der Äbtissin. Welche Vollmachten besaß eine Äbtissin? Was blieb ihr als Frau in der Kirche bis heute verwehrt? Welche Unterschiede gab es diesbezüglich in verschiedenen Frauenorden?

 

Referentin: Claudia Thivessen

Ort:             Café Kultur, Lange Str. 167 in 41751 Viersen

Beginn:       19:00 Uhr

 

 _______________________________________

 

Samstag, 23. September 2017

 

Exkursion:

Katharina von Bora - Geschichte der weiblichen Reformation

Frauenmuseum Bonn

 

 

In der Ausstellung "Von der Pfarrfrau zur Bischöfin" werden neben Luthers Ehefrau Katharina von Bora verschiedene Reformatorinnen vorgestellt, die Texte verfassten und auch predigten. Ihr Wirken beeinflusste die protestantischen Ideen und die weitere Entwicklung der Reformation. Aus den neuen Bildungschancen entwickelte sich der Typus "Pfarrfrau", die ihren Ehemann tatkräftig unterstützte. Jedoch erst im 20. Jahrhundert standen den Frauen alle Ämter in der evangelischen Kirche offen.

Die Ausstellung "Künstlerpaare" zeigt, wie sich das Ehe- und Rollenbild seit der Reformation veränderte.

 

Kosten für Eintritt:   6 Euro

Anmeldung/Mitfahrgelegenheiten:  Angela Klein-Kohlhaas, Tel.: 02162-574280

Treffpunkt:             Café Kultur, Lange Straße 167, 41751 Viersen

Beginn:                  12:30 Uhr (Ende ca. 18 Uhr)

 

 

_____________________________________

 

Mittwoch, 11. Oktober 2017


  Warum Frauen Berge besteigen sollten -

  Filmbiografie von Renate Keller (90 min.)

 

Eine Reise durch das Leben und Werk von Dr. Gerda Lerner (*1920 in Wien - +2013 in Madison/USA):

Als bahnbrechende feministische Historikerin, Autorin und soziale Reformerin ist sie zweifellos eine der inspirierendsten Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts.

Der Dokumentarfilm geht außerdem der Frage nach, wie uns das Wissen über unsere Geschichte dazu anregen kann, eine bessere Zukunft zu gestalten.

 

Moderatorin: Dr. Henrika Burgener

Ort:             Café Kultur, Lange Straße 167, 41751 Viersen

Beginn:        19:00 Uhr

 

 _______________________________________

 

Mittwoch, 08. November 2017


  Geschichte der Ehe

 

Wussten Sie, dass unsere bürgerliche Liebesehe noch keine 300 Jahre alt ist? Oder dass Männern ohne Vermögen in Deutschland erst seit 1918 eine Heirat erlaubt ist? Die Referentin führt uns zurück bis in das Jahr 2.460 vor unserer Zeitrechnung. Sie erläutert die jeweiligen gesetzlichen Regelungen und die damit verbundenen Intentionen der verschiedenen Kulturen.

Sie erörtert auch den Aspekt, ob die hohe Scheidungsrate und die große Zahl an alleinerziehenden Müttern nicht das heutige Ehe-Modell in Frage stellen.

 

Referentin: Monika Brachmann

Ort:           Café Kultur, Lange Straße 167, 41751 Viersen

Beginn:      19:00 Uhr

 

 _______________________________________

 

Mittwoch, 13. Dezember 2017


  Feste und Bräuche im Jahreskreislauf - Teil 2

 

Im zweiten Teil werden die hellen Jahreskreisfeste erläutert. Wer kennt heute noch den ursprünglichen Sinn z.B. der Walpurgisnacht am 30. April? Was bedeutet der Mythos, dass in dieser Nacht die "Hexen" auf einem Besen durch die Luft reiten und ihr Unwesen treiben? Mit welcher Intention haben die Kirchenväter dann den Monat Mai mit den Mai-Andachten ausgerechnet der jungfräulichen Mutter Maria gewidmet?

 

Referentin: Johanna Braun-Zakaryan

Ort:           Café Kultur, Lange Straße 167, 41751 Viersen

Beginn:      19:00 Uhr

 

 _______________________________________